Die Marken

Die Marken: Unter dem Dach von Daimler Trucks sind sechs starke Fahrzeugmarken und starke Servicemarken gebündelt. Wir bieten unseren Kunden mit unseren Produkten weltweit maßgeschneiderte Einsatzlösungen und zukunftsweisende Technologien.

Mercedes-Benz: Seit über 120 Jahren steht Mercedes-Benz Lkw als Teil des Geschäftsfeldes Daimler Trucks für Lkw von höchster Qualität. Die Marke ist Synonym für erstklassige Produkt- und Servicequalität, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit, zusammengefasst in unserem Versprechen: „Trucks you can trust.“ Ob Fern-, Baustellen- oder Verteilerverkehr: Mercedes-Benz bietet im leichten, mittleren und schweren Lkw-Segment für jeden Kunden die richtige Lösung. Der Pioniergeist von Mercedes-Benz Lkw hat immer wieder bahnbrechende
Innovationen hervorgebracht, sei es bei effizienten Antrieben, beim autonomen Fahren oder im Bereich der aktiven und passiven Sicherheit.

Freightliner Trucks: Freightliner Trucks stellt Lkw der Gewichtsklassen 5 bis 8 für eine breite Palette von Nutzfahrzeuganwendungen her. Das Unternehmen setzt auf Innovation, modernste Technologie und kundenorientiertes Handeln und ist daher die meistverkaufte Marke für Lkw der Klasse 8 in Nordamerika. Der New Cascadia, welcher ab dem ersten Quartal 2017 produziert wird, ist das Flaggschiff im Fernverkehrssegment. Das Angebot im sogenannten Vocational Segment umfasst ein breites Spektrum an individuell konfigurierbaren Fahrzeugen für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Western Star: Die Western Star Lkw werden anhand zahlreicher Konfigurationsmöglichkeiten individuell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt. Western Star ist ein wichtiger Hersteller für schwere Lkw im Spezial- und Langstreckentransport – und das seit mehr als 50 Jahren. Die Marke steht für Robustheit, Kundenanpassung und Leistungsfähigkeit. Diese markanten Fahrzeuge sind ideal für Offroad-Anwendungen geeignet, was sie zu den wahren „Serious Trucks“ macht.

Detroit: Unter der Komponentenmarke „Detroit“ bietet Daimler Trucks North America (DTNA) einen komplett integrierten Antriebsstrang an, der aus einer Hand entwickelt und produziert wird. Zum Vorteil der Kunden sind die Antriebskomponenten – bestehend aus Motoren, Achsen und Getrieben – optimal aufeinander abgestimmt.

Thomas Built Buses: Das umfassende Angebot an leichten bis mittelschweren Bussen von Thomas Built Buses richtet sich an verschiedene Zielgruppen wie zum Beispiel Schulen, Kindergärten, Freizeitzentren, Verkehrsunternehmen und Spezialmärkte. Alle Busse werden individuell nach Kundenwunsch gefertigt und über freie Händler in ganz Nordamerika vertrieben. Als führender Schulbushersteller engagiert sich Thomas Built Buses für Nachhaltigkeit. Der Fokus liegt dabei auf innovativen Fahrzeugen, die höchste Ansprüche an Nachhaltigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit erfüllen. Thomas Built Buses hat 2016 sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert.

FUSO: Die Marke FUSO hat sich über Asien, Nahost und Afrika hinaus einen Namen als qualitätsbewusster Hersteller gemacht. Die von FUSO entwickelten und produzierten Fahrzeuge überzeugen die Kunden darüber hinaus mit ihrer Wirtschaftlichkeit. Für die Lkw und Busse bietet FUSO einen äußerst kundenorientierten und umfassenden Ersatzteil- und Werkstattservice an. Die Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation ist integraler Bestandteil von Daimler Trucks und spielt eine wichtige Rolle als Kompetenzzentrum für leichte Lkw und die Entwicklung elektrischer Trucks. Mit der neuen Produktmarke E-FUSO ist Mitsubishi FUSO Truck and Bus Corporation (MFTBC) der erste Hersteller mit einer eigenen Marke für elektrische Lkw und Busse.

BharatBenz: Mit BharatBenz hat Daimler 2011 erstmals eine speziell auf einen bestimmten Markt zugeschnittene Marke eingeführt. BharatBenz bietet eine Auswahl moderner Lkw in den Gewichtsklassen von 9 bis 49 Tonnen. Die Produkte werden lokal für den indischen Markt gefertigt.

Die Daimler Trucks Servicemarken ermöglichen eine konsequente Vernetzung von Daimler Trucks Fahrzeugen mit allen am Logistik- und Transportprozess beteiligten Akteuren.

Der digitale Service Mercedes-Benz Uptime steht für die intelligente und vor allem voraus­schauende Vernetzung von Fahrzeug, dem Mercedes-Benz Service und dem Transportunternehmen des Kunden. Das Vernetzungsmodul überträgt die Daten des Lkw an den Uptime-Server in der Mercedes-Benz-Serviceorganisation. Hier werden die Daten fortlaufend überprüft, innerhalb von Sekunden interpretiert und wenn nötig konkrete Handlungsempfehlungen zur Verfügung gestellt. Kritische Zustände des Lkw und des Trailers können so frühzeitig erkannt und präventive Wartungen oder Reparaturen vorgenommen werden – das reduziert Pannen und Liegenbleiber. Voraussetzung für den Dienst ist die Verbauung des Truck Data Center. Dieses Vernetzungsmodul überprüft kontinuierlich den Status der Fahrzeug­systeme und empfängt und sendet Daten in Echtzeit.

Das Tochterunternehmen Fleetboard setzt seit dem Jahr 2000 für Mercedes-Benz Standards in der Telematik und gehört zu den erfolgreichsten und innovativsten Anbietern weltweit. Fleetboard bietet eine Vielzahl an Einzeldiensten rund um das Fuhrpark-, Auftrags- und Fahrermanagement, welche sich Kunden nach Bedarf zusammenstellen können.

Detroit Connect ist die erste Telematik-Lösung in den USA und Kanada, die die Ursache für Störmeldungen bereits während der Fahrt ermitteln kann.

Jetzt ist auch das Flaggschiff FUSO Super Great mit einer starken Serviceplattform vernetzt. Truckonnect bietet sowohl Kunden als auch Fuhrparks die Möglichkeit, jederzeit wichtige Fahrzeuginformationen abzurufen und potentiellen Problemen aktiv entgegenzuwirken.