Peking, China

Für den chinesischen Markt: C-Klasse (Standard- und Langversion), E-Klasse (Langversion), A-Klasse (Langversion), GLA, GLC (Langversion), Motoren

Produktionsstart: 2006

Anzahl der Mitarbeiter: > 11.500

Jahresproduktionszahl: > 480.000

  • Beijing Benz Automotive Co., Ltd (BBAC), ein Joint Venture zwischen Daimler und dem chinesischen Partner BAIC, produziert Fahrzeuge mit Front- bzw. Heckantrieb sowie Motoren.
  • BBAC ist ein wichtiger Bestandteil des globalen Produktionsnetzwerks von Mercedes-Benz Cars.
  • Im Jahr 2016 hat BBAC das einmillionste lokal gefertigte Fahrzeug gefeiert. Nur zwei Jahre später in 2018 wurde der Meilenstein von zwei Millionen Fahrzeugen „Made in China, for China“ erreicht.
  • Das aktuelle Produktionsportfolio umfasst die Modelle C-Klasse, E-Klasse, A-Klasse sowie GLA, GLC und Motoren für Mercedes-Benz Pkw und Vans.
  • Künftig werden am Standort Elektrofahrzeuge der Produkt- und Technologiemarke EQ sowie Batterien für den lokalen Markt produziert.
  • Der EQC1 wird das erste rein elektrische Mercedes-Benz EQ Modell sein, mit dessen Produktion in 2019 in Peking begonnen wird.

1Stromverbrauch kombiniert: 20,8 – 19,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km*.
*Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.


Weitere Informationen

Standortverantwortlicher: Arno van der Merwe
Homepage: www.bbac.com.cn
Stand 31.12.2018